In einer Kaffeepadmaschine wird der Kaffee in Sekundenschnelle aufgebrüht, sodass er in weniger als zwei Minuten trinkfertig bereit steht. Im Vergleich zu Filterkaffeemaschinen und Kaffeevollautomaten stellen Kaffeepadmaschinen beim Test einen optimalen Kompromiss zwischen Aufwand, Preis und Leistung dar. Weil in den meisten Geräten Milchaufschäumer integriert sind, können neben Café Crema auch Latte Macchiato, Kakao und Cappuccino mühelos zubereitet werden. Geräte, welche über diese Zusatzfunktion verfügen, sind bereits für unter 100 Euro laut vielen Kaffeepadmaschinen Test erhältlich. Weil die meisten Maschinen auch über zusätzliche Wasserdüsen verfügen, kann auch Tee problemlos zubereitet werden. Genießer müssen aber nicht zwangsläufig Pads kaufen, weil sie mit einem Permanent-Filter auch herkömmliches Kaffeepulver problemlos verwenden können.

Ein großer Vorteil bei vielen Kaffeepadmaschinen Tests dieser Portionierungsmaschinen besteht darin, dass auch geringe Mengen Kaffee ohne Qualitätsverlust schnell aufgebrüht werden können. Im Vergleich zu Vollautomaten oder Kapselmaschinen überzeugen Kaffeepadmaschinen bei Tests vor allem dadurch, dass sie vergleichsweise günstig sind und die Pads aus umweltfreundlichem Zellstoff, der auch kompostiert werden kann, bestehen.

Kaffeepadmaschine – die besten 5 auf Amazon.de!

Senseo HD7810/60 Original Kaffeepadmaschine (1 - 2 Tassen gleichzeitig) schwarz
1764 Bewertungen
Senseo HD7810/60 Original Kaffeepadmaschine (1 - 2 Tassen gleichzeitig) schwarz
  • Ein oder zwei Tassen gleichzeitig; in weniger als 1 Minute
  • Leckere Crema; der Beweis für erstklassige Qualität
  • Große Auswahl an Pads; für jeden Geschmack und ohne Aluminium
  • Leichte Bedienung - dank One-Touch-System für köstlichen Kaffee auf Knopfdruck
  • Lieferumfang: Philips Senseo Original Kaffeepadmaschine schwarz, Kaffeepadhalter für 1 und 2 Pads
Sale
Senseo HD7817/69 Original Kaffeepadmaschine (1 - 2 Tassen gleichzeitig) schwarz
452 Bewertungen
Senseo HD7817/69 Original Kaffeepadmaschine (1 - 2 Tassen gleichzeitig) schwarz
  • Ein oder zwei Tassen gleichzeitig; in weniger als 1 Minute
  • Leckere Crema; der Beweis für erstklassige Qualität
  • Große Auswahl an Pads; für jeden Geschmack und ohne Aluminium
  • Leichte Bedienung - dank One-Touch-System für köstlichen Kaffee auf Knopfdruck
  • Lieferumfang: Philips Senseo Original Kaffeepadmaschine schwarz, Kaffeepadhalter für 1 und 2 Pads
Sale
Senseo HD7863/60 Quadrante Kaffeepadmaschine (XL-Wassertank) schwarz
719 Bewertungen
Senseo HD7863/60 Quadrante Kaffeepadmaschine (XL-Wassertank) schwarz
  • XL-Wassertank; für bis zu 11 Tassen
  • Leckere Crema; der Beweis für erstklassige Qualität
  • Anpassbare Abtropfschale; für die Lieblingstasse
  • Ein oder zwei Tassen gleichzeitig; in weniger als 1 Minute
  • Lieferumfang: Philips Senseo Kaffepadmaschine schwarz, Kaffeepadhalter für 1 und 2 Pads
Sale
Petra Electric KM 42.17 Kaffeepadmaschine Artenso latte
  • 1 oder 2-Tassen-KaffeePadautomat mit Druckbrühsystem für Kaffee-Softpads.
  • 4 in 1: Verwendung von Kaffeesoftpads, gemahlenem Kaffee oder Espresso, Bereitung von Instantgetränken und Entnahme von Milchschaum für z.B. Cappuccino.
  • Der 1. KaffeePadAutomat mit Profi-Milchschaumeinheit: Saugt Milch an und gibt per Knopfdruck
  • Separater Heißwasserauslauf für die Zubereitung von Tee oder Instantgetränken wie z.B. Kakao.
  • Perfect crema system: Herausragende Crema durch patentiertes System.
Sale
WMF Lono Kaffeepadmaschine
219 Bewertungen
WMF Lono Kaffeepadmaschine
  • Cromargan matt
  • Patentiertes Perfect Crema System mit Padhalter für 1 oder 2 Pads
  • Separater Heißwasserauslauf
  • Für alle handelsüblichen Kaffeesoftpads geeignet, jedoch nicht für Senseo Chocobreak und Senseo-Milchschaumspezialitäten-Pads
  • Filter für Kaffeepulver (als Zubehör erhältlich)

So funktioniert eine Kaffeepadmaschine

Bei einer sogenannten Portions-Kaffeemaschine wird der Kaffee lediglich tassenweise aufgebrüht. Der Besitzer muss für jede Tasse einen Pad in den entsprechenden Behälter legen, den Deckel schließen und unter die Ausgabedüsen eine Tasse stellen. Anschließend drückt er den entsprechenden Knopf und kann eine oder zwei Tassen Kaffee zubereiten. Von der Maschine wird nun die benötigte Menge an Wasser auf eine Temperatur von bis zu 90 Grad Celsius erhitzt. Daraufhin wird das Wasser mit einem Druck von etwa zwei Bar circa 50 Sekunden lang durch den Kaffeepad gepresst. Im Prinzip funktioniert eine Kaffeepadmaschine also wie eine konventionelle Espressomaschine, nur dass der Druck geringer ist. Weil der Kaffee durch den Zellstoff hindurch gebrüht wird, werden Gerbsäuren und Bitterstoffe herausgefiltert. Bei hochpreisigeren Modellen, welche wir nach vielen Kaffeepadmaschinen Tests und Bewertungen auf Amazon.de, empfehlen ab 100 Euro können die Besitzer auch die Stärke des Kaffees einstellen, extra Wasser für Tee aufheizen oder erhitzte Milch hinzu geben.

Kaffeepadmaschinen – welche Arten und Varianten gibt es?

Eine klassische Kaffeepadmaschine ist äußerst einfach aufgebaut und besitzt lediglich drei Tasten: Neben dem Ein- und Ausschalter jeweils einen Knopf für eine und zwei Tassen Kaffee. Diese Modelle reichen völlig aus, um einen Café Crema zuzubereiten. Das erste derartige Modell wurde von Senseo im Jahr 2002 auf den Markt gebracht.

In den vergangenen zehn Jahren wurden die Funktionen erheblich ausgeweitet. So hat der Hersteller Philips schon frühzeitig Pads mit Milchpulver auf dem Markt etabliert, mit welchen sich auch Cappuccino, Latte Macchiato und andere Kaffeespezialitäten zubereiten ließen, welche sich aber nicht wirklich durchsetzen konnten. Deshalb wurden einige Modelle um die Funktion des Milchaufschäumens erweitert. Andere Modelle hingegen besitzen zusätzliche Düsen, wodurch auch Tee aufgebrüht werden kann. Wir empfehlen Ihnen vor dem Kauf diverse Kaffeepadmaschinen einen Test zu unterziehen.

Kaffeepadmaschine kaufen – auf was achten bei der Bestellung?

Wichtig ist bei der Entscheidung für eine Kaffeepadmaschine vor allem die Wattleistung, welche besagt, bis zu welcher Temperatur das Wasser aufgebrüht werden kann. Ist die Wattleistung zu gering, kann das Wasser nicht ausreichend erhitzt werden, damit der Kaffee auch wirklich alle Aromastoffe entfaltet. Die Folge ist ein wässriger oder fader Geschmack. Wer das Gerät regelmäßig benutzt, sollte zu einem Modell mit einer Leistung von mindestens 1.450 Watt greifen. Das empfehlen auch diverse Kaffeepadmaschinen Tests, sowie Testberichte und Erfahrungen.

Welche Funktionen sind besonders wichtig?:

Die Brühstoppfunktion

Bei konventionellen Kaffeemaschinen teilt der Besitzer die Menge an Wasser ein. Kaffeepadmaschinen dagegen geben nur eine bestimmte Menge an Wasser ab, je nachdem, ob eine oder zwei Tassen gewählt wurden. Der Brühvorgang wird durch die Maschine automatisch beendet.

Der Eco-Modus

In diesem Fall schaltet sich die Maschine automatisch nach einer gewissen Zeit ab – in der Regel nach 30 Minuten – wenn sie zwischenzeitlich nicht benutzt wird. Dadurch soll Energie gespart werden. Diesen Modus empfehlen wir jedem Kaffeepadmaschinen Käufer.

Der höhenverstellbare Kaffeeauslauf

Lässt sich der Kaffeeauslauf nach oben oder unten verschieben, können Tassen unterschiedlicher Größe benutzt werden. Was in vielen Tests von Padmaschinen besonders hervorgehoben wurde.

Weitere Kaffeepadmaschinen Empfehlungen der Marken Philips Senseo, WMF und Bosch!

SaleBestseller Nr. 2
SaleBestseller Nr. 3
SaleBestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 3
SaleBestseller Nr. 1
SaleBestseller Nr. 3

Marken der beliebtesten Padmaschinen für Kaffee

Der bekannteste Hersteller von Kaffeepadmaschinen dürfte wohl Philips sein. Das niederländische Unternehmen erweitert das Sortiment an Kaffeepadmaschinen kontinuierlich. Konkurrenz macht den Niederländern unter anderem die Marke Petra Electric, die bis vor wenigen Jahren Teil des WMF-Konzerns war. Von den Geräten anderer Hersteller heben sich die Modelle von Petra Electric dadurch ab, dass sie einen integrierten Anti-Kalk-Filter besitzen. Interessant sind diese Modelle vor allem für Verbraucher, die in ihrem Haushalt hartes Wasser haben.

Espresso lässt sich übrigens mit einem kleinen Trick auch von einfachen Kaffeepadmaschinen zubereiten: Der Verbraucher muss lediglich die Maschine wieder ausschalten, kurz nachdem er den Startknopf gedrückt hat. Dann kann der Besitzer das volle Kaffeearoma in einer kleinen Wassermenge genießen. Unser Tipp hier nach vielen Tests von Kaffeepadmaschinen lautet: Setzt auf große Marken beim Kauf einer Padmaschine!

Wie reinige ich eine Kaffeepadmaschine? Tipps zur Pflege und zur Reinigung!

Langfristig kann der Besitzer das volle Kaffeearoma nur genießen, wenn die Maschine regelmäßig gereinigt und entkalkt wird. Um die Reinigung zu erleichtern, können die verschiedenen Einzelteile zum Waschen ganz einfach herausgenommen werden. Mit einem etwas größeren Aufwand ist das Entkalken verbunden, was allerdings nur relativ selten notwendig ist.

In jedem Fall sollte der Besitzer einer Kaffeepadmaschine die Abtropfschale regelmäßig kontrollieren. Sofern diese voll ist, muss sie entleert und kurz gereinigt werden. Zudem sollten einmal pro Jahr die Düsen, aus welchen der Kaffee kommt, kontrolliert werden. Sind diese verstopft, fließt der Kaffee nämlich nicht regelmäßig und es besteht die Gefahr, dass die Maschine kleckert und tropft. Auch der Milchaufschäumer muss regelmäßig gereinigt werden. Hierfür reicht es aber aus, den Schlauch mit heißem Wasser durchzuspülen. Sämtliche herausnehmbaren und spülmaschinenfesten Teile müssen regelmäßig heiß gewaschen werden. Starke Kaffeetrinker sollten das einmal wöchentlich erledigen, ansonsten reicht ein Turnus von zwei bis drei Wochen völlig aus. Wenn Sie Ihre Padmaschine sauber halten, dann müssen Sie in nächster Zeit keine Kaffeepadmaschine Testberichte durchblättern.

Kaffeepadmaschine Entkalkung

Wichtig ist nicht nur das Beseitigen der Gebrauchsspuren, sondern auch das regelmäßige Entkalken. Das funktioniert bei jedem Modell anders und lässt sich aus der Betriebsanleitung ersehen. Eine automatische Entkalkungsfunktion besitzen handelsübliche Kaffeepadmaschinen allerdings nicht, wenngleich einige Modelle mit einer Entkalkungserinnerung ausgestattet sind.

Für mehr Genuss: ein Permanentfilter für Padmaschine

Kaffeeliebhaber stehen oft vor einem Problem: Nicht jede Kaffeesorte wird auch in Form von Tabs angeboten. Sehr wohl gibt es im Handel aber lose Padbeutel, die ganz nach Belieben mit dem Lieblingskaffee befüllt werden können. Oder sie entscheiden sich für ein Modell mit Permanentfilter. Bei diesen Geräten können die Besitzer das Kaffeepulver einfach in die Padhalterung löffeln und brauchen das Gerät nur noch einzuschalten. Auch beim Permamentfilter schrecken Tester von Padmaschinen nicht zurück.

Alle Vor- und Nachteile der Kaffepadmaschinen

Der größte Vorteil besteht darin, dass Pads wesentlich günstiger sind als Kapseln und aus Zellstoff bestehen, der kompostierbar ist. Weil Pads eine Einheitsgröße haben, ist der Besitzer nicht auf eine bestimmte Marke angewiesen. Und nicht zuletzt kann der Besitzer mit Hilfe eines Permanentfilters jeden beliebigen Kaffee aufbrühen. Allerdings sind Padmaschinen etwas langsamer als Kapselmaschinen. Letztere bauen außerdem einen größeren Druck auf, was vor allem für die Zubereitung von Latte Macchiato und Espresso wichtig ist.

Die besten drei Beststeller auf Amazon.de!

SaleBestseller Nr. 1
Philips Senseo HD7865/60 Quadrante Kaffeepadmaschine, XL-Wassertank, schwarz
Philips Senseo - Haushaltswaren
119,99 EUR - 35,50 EUR 84,49 EUR
SaleBestseller Nr. 2
Senseo HD7892/60 Switch 2-in-1 Kaffeemaschine für Filter, Schwarz
Philips - Haushaltswaren
119,99 EUR - 33,00 EUR 86,99 EUR
SaleBestseller Nr. 3
Senseo HD7829/70 Viva Café Kaffeepadmaschine (Kaffee Boost Technologie) blau
Philips Senseo - Haushaltswaren
99,99 EUR - 28,10 EUR 71,89 EUR

Haben Sie eine Kaffeepadmaschine zuhause? Dann freuen wir uns über Ihre Padmaschinen Tests samt Berichten und Bildern.

Kaffeepadmaschinen Test
4 (80%) 2 votes